Corona-Hilfsfonds - Finanzielle Hilfe für Menschen in Not

15.04.2020

 

Corona-Hilfsfonds - Finanzielle Hilfe für Menschen in Not

 

Es ist ab sofort einerseits möglich, für Menschen, die durch Corona in Not geraten sind, zentral zu spenden, andererseits können Menschen, welche durch Corona in existentielle Not geraten sind, in den kommenden Monaten finanzielle Mittel aus dem eingerichteten „Corona-Nothilfefonds“ beantragen. Pro Antragstellung ist eine Hilfe von bis zu 550,00€ möglich. Diese können Menschen beantragen, welche ein geringes Einkommen haben.

Nähere Informationen dazu und die notwendigen Unterlagen erhalten Sie in den Beratungsstellen der Diakonie Erzgebirge:

 

In Stollberg
(Diakonisches Werk Annaberg-Stollberg e.V.)

 

Herrenstraße 25

09366 Stollberg

KirchenBezirksSozialarbeit

Herr Meinel

T 037296 936550 | moritz.meinel@diakonie-erzgebirge.de

In Annaberg
(Diakonisches Werk Annaberg-Stollberg e.V.)

 

Barbara-Uthmann-Ring 157/158

09456 Annaberg-Buchholz

KirchenBezirksSozialarbeit

Frau Markus

T 03733 14341-44 | simone.markus@diakonie-erzgebirge.de

In Aue/Schwarzenberg

(Diakonisches Werk Aue/Schwarzenberg e.V.)

 

Hohe Straße 5

08301 Aue-Bad Schlema

KirchenBezirksSozialarbeit

Frau Pfeifer und Herr Meinel

T 03772 3601-75, -76 | kbs@diakonie-asz.de

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Corona-Hilfsfonds - Finanzielle Hilfe für Menschen in Not